Zur Erfüllung ihrer Beiträge brauchen Ihre Fachkräfte vielfältige Kompetenzen. Die zentralste darunter ist
die Fähigkeit zum unternehmerischen Handeln. Unternehmerisches Handeln schließt Denken, Urteilen,
Beziehungsgestaltung und wertschöpfendes Tun mit ein. Nur dann ist selbstständiges, verantwortliches
Arbeiten im Sinne des Ganzen möglich.
Um im Geschäftsalltag den Überblick zu behalten und auch unter Belastung gutes und tragfähiges Unternehmertum
zu fördern, sind in erster Linie sind drei Bereiche zu stärken:
· Unserem Denken schenken wir im Arbeitsalltag manchmal wenig Beachtung und Zeit. Es ist jedoch eine
erfolgswirksame Voraussetzung, um Probleme und Fragen tragfähig zu lösen.
· Die Beziehungsgestaltung ist ein wichtiger Rahmen für eine Atmosphäre des kollegialen Arbeitens und
Lernens und damit des Erfolgs Ihres Unternehmens.
· Die Fähigkeit, Wertschöpfung im eigenen Tun und in der Leistung für den Kunden zu erreichen, ermöglicht
eine tragfähige Zukunft Ihres Unternehmens.

Mögliche Themenschwerpunkte

  • Denken und Urteilen
    • Veränderungsmanagement mit Besinnendem Denken
    • Vom Problem zur innovativen Lösung – Finderisches Denken
    • Leitbild begreifen und Strategie umsetzen
  • Gestaltung tragfähiger Beziehung
    • Neu- un dUmstrukturierung
    • Neuausrichtung und Zukunftsfähigkeit
    • Gesprächsführung und Kommunikation
    • Konfliktlösung mit Kollegen und Kunden
  • Wertschöpfung im täglichen Tun
    • Qualitätsmanagement entwickeln und umsetzen
    • Projektmanagement und methodisches Arbeiten in Gruppen
    • Betriebswirtschaftliche Steuerung zum Erfolg
    • Durch Begeisterung verkaufen