Konkrete betriebliche Herausforderungen in den eigenen Unternehmen und die Orientierung an den Bedürfnissen der Menschen in der heutigen Zeit haben zur Entwicklung eigener Methoden und Konzepte beigetragen, die in unsere Trainings- und Beratungsleistungen einfließen.

Kreative Problemlösung – FINDERISCHES DENKEN

Tragfähige Veränderungen – BESINNENDES DENKEN

Leistungsfähigkeit stärken – WACHSEN

AM WIDERSTAND

Führung zu Selbstständigkeit – ENTWICKLUNGS-

ORIENTIERTE FÜHRUNG

Goethe sagte einst „Das Was bedenke wohl, doch mehr bedenke das Wie.“

Dieses WIE ist der LERNSTATT ein Anliegen, weshalb wir bei der Bildungsarbeit diese Seite im Bewusstsein haben: Wir betrachten bei Empfehlungen zu Verhaltensweisen, Modellen und Systemen die Frage nach dem dahinterliegenden Menschenbild und fördern Urteilsfähigkeit.

Wir gehen dabei vom Menschen aus als eine Einheit von Geist, Seele und Leib – in diese Welt gestellt mit der Entwicklungsaufgabe zu Selbsterkenntnis und freiheitlicher Mitgestaltung an der Erdenentwicklung. So fördern wir nicht nur den Verstand, sondern auch die Vernunft, an der es heute so sehr mangelt.

Wir erleben, dass die einzelne Person allein nichts mehr vermag und wir erleben auch, dass vom Menschen, auch in seinen Aufgaben als Mitarbeitenden, heute erwartet wird, dass er*sie den Sinn seines Auftrages verstehen kann und dass er*sie freiwillig handeln darf.

Beides verbindet sich: Nur wenn ich Einsicht habe, kann ich freiwillig handeln. Mein Vater verwendete noch die etwas direktivere Formel: „Junge mach’s gern, machen musst du’s doch!“

– Wolfgang Gutberlet